Die etwas andere Seite für Biker von Bikern

Impressum | global link | global link | global link | global link | global link | global link

Restauration einer KAWASAKI H2 750 Mach IV Bj. 1972 mit dem legendären Dreizylinder Zweitakt-Motor

 

Hier versuche ich die Restauration meiner KAWASAKI H2 750 Mach IV (Baujahr 1972) möglichst vielen Leuten nahe zu bringen.

 

 

 

Die ursprünglich aus Amerika stammende Maschine wurde von mir als Winterprojekt gekauft und Mitte November im Schwarzwald abgeholt.

 

Die Kawasaki ist für den Transport nur lose zusammengesteckt und hat einen Sportlenker in M-Form. Die fehlenden Teile sind selbstverständlich auch dabei. Ein paar Hinweise auf verschiedene Details gabs vom Vorbesitzer gratis mit dazu.

 

Hier sieht man eine kleine Auswahl der dazugehörigen Teile. Alle müssen nur noch an ihren vorgesehenen Platz montiert werden.

Rainer der Transporteur, Robby und Jürgen der Verkäufer begutachten das Objekt der Begierde.

 

 

In den Transporter ist die Maschine schnell eingeladen.
Die Kawasaki wird gut festgezurrt und dann gehts ab nach Hause

 

Zu Beginn gings erstmal ans zerlegen.........

 

Zuerst wurde die Auspuffanlage und das Hinterrad demontiert.
Danach wurde ein Bischen an der Elektrik gebastelt, die Blinker hinten funktionierten jetzt schonmal.

 

Die Speichen der Räder mußten entfernt und zum Verchromer gebracht zu werden.
Bis jetzt ist es noch ein Motor"ohne"rad
Das Vorderrad mit den neu verchromten Speichen ist einfach gigantisch

Eine neue Endloskette und die Schwinge mit neuen Lagern wurde montiert (Bild oben)

Im Bild unten sind bereits Zündschloß, Lenkradschloß und Lenkerarmaturen sowie neue Griffgummis angebracht.

 

Vergaser und Luftfilter wurden eingebaut
Nachdem die Vergaser mit Ultraschall gereinigt und auf die Grundeinstellung eingestellt waren, mußten sie noch mit der "Nagelmethode" synchronisiert werden.
So, nun ist auch die Ansaugspinne sauber montiert. So langsam wird das wieder.

 

Nachdem das neu eingespeichte Hinterrad wieder da war, mußte es natürlich sofort eingebaut werden
Hier biegt Robby gerade die Sicherungsbleche vom Kettenrad hoch.
So langsam nimmt die Sache Form an. Die Maschine sieht schon wieder aus wie ein Motorrad.
Die neuen verchromten Speichen sind einfach nur "Megageil."

 

Als nächstes war die Montage der Auspuffe an der Reihe

 

Nachdem die restliche Elektrik angeschlossen und die Auspuffpfeifen montiert waren, mußte nur noch etwas Benzin und Öl eingefüllt werden, damit der lang ersehnte erste Probelauf der großen Zweitakt-Kawasaki endlich erfolgen konnte
Nachdem der Motor nach dem vierten Versuch willig angesprungen ist, folgte eine kurze Warmlaufphase. Während dieser wurden die Ölleitungen entlüftet.
Bei betriebswarmem Motor wurde dann das Standgas eingestellt.

!!! Vorsicht !!!

Mit der Zeit kann so ein Ölgeruch süchtig machen.

 

Für die Neugierigen gibt es hier eine kleine "Hörprobe" zu sehen.

Erster Probelauf mit Robby´s obligatorischem Handstart

und hier

Der seidenweiche Motorlauf der KAWASAKI 750 H2 Mach IV

 

So jetzt ist die Kawasaki fertig. TÜV und Zulassung sind schon erledigt.

 

 

Nachdem die Sitzbank beim Sattler einen neuen Bezug bekommen hat, ist die Maschine nun endgültig fertig

 

 

Seitenanfang 

Wir über uns | Home | Startseite | Kontakt